Tipps für den London-Trip

Im Gegensatz zur Zeit in Deutschland, muss man die Uhr in England um eine Stunde zurückstellen. Plant man, den Urlaub in London zu verbringen und überlegt, die Reise mit dem eigenen Auto anzutreten oder sich vor Ort einen Mietwagen zu nehmen, sollte man die Tatsache nicht außer acht lassen, dass in London, wie natürlich in ganz England Linksverkehr herrscht. Außerdem sollte man beachten, dass sich die Parkgebühren in der Hauptstadt schnell auf 50 Euro pro Tag belaufen können, hinzu kommt noch die seit 2003 gültige Straßenmaut. Bei englischen Autos ist das Lenkrad auf der rechten Seite angebracht und die Schaltung funktioniert spiegelverkehrt. Auch Fußgänger sollten im Urlaub in England beim Überqueren einer Straße bedenken, dass die Autos nicht wie in Deutschland von links kommen, sondern eben von rechts.

Weiter sollte man bedenken, dass in England nicht in Euro bezahlt wird, sondern in Englischen Pfund. Der Umrechnungsfaktor bewegt sich dabei um die 1,5. Es gilt allerdings zu bedenken, dass vor allem auf Spirituosen und Tabakwaren hohe Steuern gelten, so dass man bei diesen Waren mit deutlich höheren Preisen rechnen muss, als man sie zu Hause gewöhnt ist. Wie in Deutschland gilt auch in London ein Trinkgeld von 10 bis 15 Prozent als angemessen, in den Pubs jedoch ist es allgemein eher unüblich Trinkgeld zu geben.

Wollen Sie bei Ihrem Aufenthalt in London Ihre eigenen elektronischen Geräte betreiben, wie zum Beispiel Ihren Fön oder den Laptop, denken sie daran, einen entsprechenden Adapter mitzubringen oder vor Ort im Urlaub einen Adapter zu erwerben, da die Steckdosen in England dreipolig sind. Gute Tipps für Restaurants und das Nachtleben findet man in den vielen verschiedenen Reiseberichten. Es empfiehlt sich, sich in London nicht nur auf den typisch touristischen Pfaden zu bewegen. Die Stadt lernt man am besten kennen, wenn man auch einmal die etwas weniger besuchten Märkte und Straßen von Good Old London erkundet oder eine der zahlreichen Sprachreisen — z.B. mit Sprachdirekt — bucht. So kommt man schnell mit Einheimischen in Kontakt und lernt spielend leicht Englisch.

Englisch lernen und erleben
Englisch lernen und erleben. Wir bieten Gruppen-, Privat-, Intensiv-, Paar-, Nachhilfe- und Firmenkurse an.