Tierische Ferien Urlaub mit Hund

Wer extravagantere Haustiervorlieben hat, wird beispielsweise mit einer anhänglichen Steinlaus problemlos in den Urlaub mit Tier fahren können: man packe einen geeigneten Kieselstein in die Hosentasche als Proviant für das niedliche Tierchen und der Flieger kann starten.

Wer aber an seinem Vierbeiner aufrichtig hängt, wird auch im Urlaub die Verantwortung für sein Tier ungern in fremde Hände geben wollen. Gerade bei einem Familienurlaub sind die Vierbeiner gerne gesehen. Urlaub mit Hund kann - mit ein wenig Zeit, die der Besitzer in die rechtzeitige Urlaubsplanung investiert - zu einem bereichernden Erlebnis werden. Nicht nur der Hundehalter wird seinen verdienten Urlaub mit Hund entspannter verbringen können, wenn er sich um das Wohl seines zuhause, womöglich in einer Pension gebliebenen Tieres, nicht sorgen muss. Dem Hund erspart ein mit seinem Halter verbrachter Urlaub erhöhten Stress, den die Trennung von seinem Besitzer für Rudeltiere naturgemäß bedeutet. Auch die Website tierfreund.net hat deshalb ein paar Tipps zum Thema Urlaub mit Hund zusammengetragen. Hundhalter lassen ihren Hund in der Regel nicht zuhause, wenn sie in den Urlaub fahren. Viele Ferienregionen bieten hervorragende Möglichkeiten, den Hund mit auf Reisen zu nehmen - buchen Sie z.B. einen Urlaub mit Hund am Bodensee!

Hundepension ade!

Wer sich jedoch rechtzeitig um die Organisation seiner Urlaubstage bemüht, wird feststellen, dass ein Urlaub mit Hund unkomplizierter zu bewerkstelligen ist als vermutet. In durchschnittlich einem Drittel der angebotenen Feriendomizile europaweit ist die Mitnahme von Haustieren möglich. Netzseiten wie e-domizil.de, reisen-mit-hund.org, urlaub-mit-hund.de, oder ferien-mit-hund.de bieten eine Sammlung von Adressen hundefreundlicher Unterkünfte. Seiten wie atraveo.de bieten eine Unterkunftsuche an, bei der die Option "Haustier" hinzugewählt werden kann. Je nach Vorlieben des Hundehalters kann er zwischen Datenbanken wählen, die deutschlandweit, europaweit oder auch weltweit Informationen zur Haustierfreundlichkeit der Unterkünfte gesammelt haben.

Die Anfahrt in den Urlaub mit Hund

Die Vorbereitung eines Inlandurlaubs ist mit der erfolgreichen Suche nach einer passenden Unterkunft zum großen Teil abgeschlossen, hier muss der Halter für den Urlaub mit Hund nur noch für einen artgerechten Transport des Tieres zum Urlaubsort sorgen. Wer mit dem Auto fährt und mit seinem Vierbeiner schon glückliche Jahre erlebt hat, kennt die Bedürfnisse seines Hundes und die notwendigen zusätzlichen Maßnahmen für den Urlaub mit Hund genau, er sollte sich jedoch vor Antritt der Reise noch einmal vergegenwärtigen, ob auch alle eventuell vergessenen Details für den Urlaub mit Tier bedacht sind: reagiert der Hund nervös auf die räumliche Einengung beim Autotransport, sollte eine geeignete Transportbox gewählt werden. Häufige Pausen für ausreichend Bewegung und genügend Wasser sind selbstverständliches Muss für jeden verantwortlichen Hundebesitzer, der Hunde im Auto mit in den Urlaub nimmt.
Bei der Anfahrt mit der Bahn hängt die Urlaubsvorbereitung für den Urlaub mit Tier von der Größe des Haustieres ab: in einer Transportbox als Handgepäck transportiert, fährt der Hund kostenfrei mit. Für größere Tiere ohne Transportbehälter zahlt der Hundehalter den Fahrpreis für Kinder unter 15 Jahren. Absolute Leinenpflicht und Maulkorb ist aus Gründen der mitreisenden Sicherheit im öffentlichen Verkehr natürlich zu beachten. Die Bahn verweist darauf, dass Tickets für Hunde nicht online gebucht werden können und gesonderte Regeln für die CityNightLine sowie für den DB Autozug gelten. Für den Urlaub mit Hund Nordsee sind Fähren die beste Möglichkeit bequem ans Ziel zu kommen.

Ähnliches gilt auch bei Inlandsflügen in den Urlaub mit Hund: auch hier können bei den meisten Fluggesellschaften kleinere Tiere als Handgepäck in den Passagierraum mitgenommen werden. Da die Transportbox auf den Boden abgestellt werden muss, gilt es Obergrenzen für die Größe des Transportbehälters einzuhalten. Über die Maßangaben informiert die jeweilige Fluggesellschaft. Größere Hunde können grundsätzlich nur in flugtauglichen Transportbehältern im Gepäckraum mitgenommen werden. Hier gilt es, seinen Flug für den Urlaub mit Tier rechtzeitig zu buchen, da meist nicht mehr als zwei Tiere pro Flugzeug angenommen werden. Hundehalter wissen, wie wichtig es ist, seinen Hund einige Wochen vor der Reise an die Box so zu gewöhnen, dass das Tier den Behälter als schützenden Höhlenraum akzeptiert. Hunde, die ohne Gewöhnung plötzlich mit der Neuheit konfrontiert werden, entwickeln zu starke Ängste und Fluchtreflexe, um stressfrei und entspannt die Reise zu überstehen. Die Box für den Urlaub mit Hund sollte mit mehren Lagen Hundedecken und eine saugfähigen Unterlage ausgelegt sowie eine eindeutige Beschriftung mit Name und Adresse des Haustieres sowie die Transportpapiere vorweisen. Ob ein EU-Heimtierausweis für den Urlaub mit Tier erforderlich ist, erfährt der Halter von der betreffenden Fluggesellschaft. Achten Sie darauf, ob es in dem Start- und Ziel-Bundesland gesonderte Bestimmungen für Kampfhunde gibt und versehen Sie die Box ggf. mit einer klärenden Information zur Rasse bzw. Rassenmischung des Tieres. Ein wundervolles Reiseziel für Familien mit Haustier ist ein Ferienhaus Chalkidiki in Griechenland.

Einfuhrbestimmungen beachten

Bei Auslandsflügen hat der Hundehalter beim Urlaub mit Tier die für das jeweilige Zielland gültigen Einfuhrbestimmungen zu beachten: hier muss die Box auch mit den entsprechenden vollständigen Einfuhrpapieren (wie der Tollwutuntersuchung und Einreisegenehmigung) beklebt sein. Für den Urlaub mit Hund benötigen Sie eine Hundehaftpflicht inkl. sog. Mietschäden für den Urlaub mit Hund. Somit sind Schäden am Ferienhaus, Hotel o.ä. auch mitversichert.
Beachtet der Besitzer rechtzeitig diese notwendigen Vorbereitungsmaßnahmen, steht dem aufregenden Urlaub mit Tier nichts mehr im Wege.

Beim Gastgeber.net kann man sich auch ganz gezielt nur die Ferienwohnungen oder Ferienhäuser heraussuchen, die für Reisende mit Hund geeignet sind.

Weitere Reisetipps für Urlaub mit dem Haustier