Sehenswürdigkeiten auf den Azoren

Eine der Hauptattraktionen der Azoren ist natürlich die Landschaft. Durch den vulkanischen Ursprung der Inselgruppe der Azoren finden sich hier Formationen aus Lavagestein, kristallklare Kraterseen, exotische Pflanzen, selbst Geysire finden sich hier. Auf der Insel Corvo befindet sich mit dem historischen Städtchen Vila Nova del Corvo die kleinste Stadt Europas mit nur 400 Einwohnern. Legt hier ein Schiff an, kommt nicht selten beinahe die ganze Stadt zur Begrüßung. Auch der Vulkankrater Cadeirao liegt auf Corvo.

Sao Miguel ist als Hauptinsel der Azoren das kulturelle Zentrum der Azoren. Hier befinden sich viele historische Orte und Fischerdörfer, Aussichtspunkte, verschiedene Naturparks wie der versteckte Waldpark Cha da Marcela. Je nachdem, auf welcher Insel der Azoren man plant, den Urlaub zu verbringen, jede einzelne Insel wartet mit unglaublicher landschaftlicher Schönheit auf und hat ihre ganz eigenen Reize- von zerklüfteten Felsküsten über einzigartige Landschaften vulkanischen Ursprungs zum wandern. Viele Inseln der Azoren haben auch einen Golfplatz, so dass auch die sportliche Komponente im Urlaub nicht zu kurz kommt.

Ein großer Vorteil der Azoren ist, dass sie bisher aufgrund der fehlenden Sandstrände und der großen Entfernung zum europäischen Festland nur wenige Besucher und Touristen pro Jahr anziehen. Auf den Azoren ist man noch Gast und wird herzlich von den Einheimischen empfangen, auf den Azoren kann man die portugiesische Gastfreundschaft noch fernab vom Massentourismus und überlaufenen Hotelburgen kennen lernen. Ein besonderes Highlight eines Urlaubs auf den Azoren ist mit Sicherheit auch das Beobachten der Wale. Die Gegend der Azoren eignet sich hervorragend als Lebensraum für die Meeressäuger, mehr als 20 verschiedene Arten wurden hier gesichtet und können vom Boot aus beobachtet werden. Also ist ein Urlaub Azoren in jedem Fall ein unvergessliches Erlebnis.