Tipps für den Azoren-Urlaub

Seit dem Jahr 2000 kann man die Inseln der Azoren für den Urlaub direkt von Deutschland aus anfliegen. Früher musste man den komplizierten und zumeist teureren Umweg über Lissabon nehmen. Flughäfen gibt es auf den Inseln Sao Miguel, Santa Maria, Terceira, Faial und Pico. Durch die Zugehörigkeit der Azoren zur Europäischen Union ist die Landeswährung inzwischen der Euro, Geld kann mit den gängigen Kreditkarten oder der EC Karte auf allen Inseln abgehoben werden, auch akzeptieren die meisten Läden, Hotels und Restaurants auf den Azoren die Karten.

Für Sporturlauber hat eine Azoren Reise übrigens viel zu bieten: sie haben die Möglichkeit zu Angeln, zu tauchen, zu Surfen, Tennis oder Golf zu spielen, Gleitschirm zu fliegen, zu Segeln oder zu Wandern und zu vielen anderen sportlichen Aktivitäten. Wenn Sie planen, ihre eigenen elektronischen Geräte mit in den Urlaub auf die Azoren zu nehmen, benötigen Sie keinen besonderen Adapter, auf den Azoren sind 220 Volt Wechselstrom wie in Deutschland auch gebräuchlich. Wenn Sie vorhaben, Ihren Urlaub auf mehr als einer der Inseln der Azoren zu verbringen, so gibt es regelmäßige Fährverbindungen zwischen den einzelnen Inseln und Inselgruppen. Nur im Winter wird der Fährverkehr auf den Azoren stark eingeschränkt. Die Busverbindungen auf den einzelnen Inseln sind nicht all zu gut, allerdings besteht überall die Möglichkeit, sich ein Auto oder Fahrrad zu mieten. Die ideale Reisezeit für einen Urlaub auf den Azoren ist das Frühjahr, wenn alles in voller Blüte steht und der Sommer, selbst im Winter fallen die Temperaturen nicht unter 15 Grad Celsius.

Ohne Urlaubtipps kann man beim Planen der schönsten Zeit des Jahres vieles falsch machen.
Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Portugal weiterlesen.