Länderinformation Bali

Bali ist die am meisten besuchte Insel Indonesiens. Dadurch kann sie mit dem Tourismus mit Lastminute- und Pauschalreisen wesentliche Teile ihres Haushaltes abdecken. Dieser Fremdenverkehr besteht aus ca. 4 Millionen Besuchern, die jährlich nach Bali kommen. Um diesem Ansturm an Touristen gerecht zu werden wurden viele neue Hotels auf Bali gebaut. Eine Alternative, die immer beliebter wird, bieten die Ferienhäuser, da man die Kultur Balis durch die Volksnähe besser erleben kann als in einem Hotel.

Vielen ist Bali als die Trauminsel schlecht hin bekannt. Wunderschöne Strände, die zum Sonnen, Relaxen und Entspannen einladen. Zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und Freizeitangebote, sowie ein traumhaftes Naturbild.

Seit dem Jahr 1949 gehört die Insel, welche auch gleichzeitig eine Provinz darstellt, zu der Republik Indonesien. Mittlerweile leben etwa 3,3 Millionen Einwohner auf der rund 5.500 km² großen Insel und freuen sich jedes Jahr mehrere Millionen von Touristen.

Bali wird durch seine Hauptstadt Denpasar repräsentiert. Nicht unweit dieser größten Stadt auf der Insel Bali befindet sich auch der internationale Flughafen, wodurch sich Denpasar zu einem der wichtigsten Verkehrspunkte auf ganz Bali entwickelt hat.

Die Sprachen, welche vor allem den kulturellen Gegebenheiten auf Bali angepasst sind, belaufen sich auf Balinesisch und auf Indonesisch. Da sich Bali aber jedes Jahr über ein boomendes Touristengeschäft freuen darf, sprechen viele Einwohner auch Englisch. So haben es auch Touristen leichter, sich in dem ihm fremden Urlaubsland zu verständigen. Hin und wieder findet man in der Bevölkerung auch Menschen, die der deutschen Sprache mächtig sind.


Auf Bali ist Singaraja eine wichtige Stadt, da sie früher die Hauptstadt der Insel war, bis sie dann durch Denpasar abgelöst worden ist. Mittlerweile wurde Singaraja aber zur Hauptstadt des nördlich liegenden Regierungsbezirks Buleleng erklärt.

In den Genuss künstlerischen Schaffens kann man in der Stadt Ubud kommen. Das Bild wirkt fast wie gemalt, wenn man sich von weitem die vielen Reisfelder ansieht. Nicht minder wichtig und vor allem für den Tourismus von großer Bedeutung ist Kuta, wo sich ein Flughafen befindet. Aber auch in Legian, Seminyak und Sanur findet man wegen der schönen weißen Strände die meisten Touristen an.

Als Sehenswürdigkeiten gelten auf Bali die zahlreichen Tempelanlagen, wie in etwa Pura Besakih oder Tanah Lot. Dass Bali aber auch landschaftlich so einiges zu bieten hat, merkt man, wenn man die Vulkane Gunung Batur oder Gunung Agung besichtigt. Eine traumhafte Kulisse für ein Erinnerungsfoto bieten hingegen die Wasserfälle oder der Bergsee, Lake Bratan.

Promofilm: lebendige Inselrouten und Infos auf DVD

Übersetzungen Deutsch Japanisch

Englisch Übersetzer