Korfu - die grüne Insel

KorfuWer einen sonnenreichen und regenarmen Urlaub auf der nördlichsten der im Mittelmeer gelegenen ionischen Inseln erleben will, der sollte in der Zeit von Mai bis Mitte September seine Reise nach Korfu planen. Egal ob man einen pauschalen oder individuellen Urlaub vor sich hat: mit der Ankunft auf dem internationalen Flughafen Korfu oder im Yachthafen in Gouvia beginnt eine erholsame und erlebnisreiche Zeit auf dieser griechischen Insel, die wegen ihrer relativ üppigen Vegetation den Beinamen der "grünen Insel" trägt.
Mit Hilfe des gut ausgebauten Busnetzes auf Korfu oder mittels Taxi oder Mietwagen, wird jeder Urlauber in die Lage versetzt, die schönsten und attraktivsten Strände, Orte und Gebiete der Insel zu erkunden.

Badespaß pur…

Die stark gegliederte Küste auf Korfu, mit ihren vielen Buchten und kleinen Kaps, hält wunderschöne Sand- und Kiesstrände bereit. Segeln, Surfen, Tauchen oder Wasserski fahren - das ist bei einem Urlaub auf Korfu am sandigen Strand von Agios Georgios ebenso möglich wie am Marathias Strand, der mit seinem kristallklaren Wasser und typischen korfiotischen Tavernen als Geheimtipp gehandelt wird. Herrlich auch der Strand bei Agios Gordios mit den bizarren Felsformationen im Wasser oder der Strand von Arillas, der besonders flach ins Meer abfällt. FKK ist auf Korfu offiziell zwar verboten, ist aber fast überall anzutreffen.

…ursprüngliches Inselleben…

Der Nordteil von Korfu ist bergig und bietet Ausblicke auf die nahe liegende albanische Küste und die Stiefelspitze Italiens. Wer dagegen im Südteil in einem Hotel oder einer der zahlreichen Ferienwohnungen seinen Urlaub auf Korfu verbringt, der wird intensiver mit dem ursprünglichen Inselleben konfrontiert.
Als schönster Fleck von Korfu gilt das Gebiet um Palaiokastritsa mit zwei Halbinseln und fünf romantischen Buchten. Hier thront auf einem Felsen einer der Halbinseln auch das gleichnamige, im Jahr 1225 gegründete Kloster. Auf dem Weg von hier nach Lakones, vorbei an prächtigen Ölbäumen, kommt man zum "Balkon des Ionischen Meeres" mit Sicht auf die anschließende Steilküste.

…und auch noch Sehenswürdigkeiten en masse!

Bucht auf KorfuEin weiteres touristisches Highlight einer Reise nach Korfu ist ein Besuch der Festung Angelokastro in der Nähe von Krini, die sich auf einem 160 Meter hohen Felsen erhebt. Ähnliches gilt für das auf Anregung der Kaiserin Sissi erbaute Achillon mit einem herrlichen Park in der Nähe von Gastouri.
In der Hauptstadt Korfus, Kerkyra oder Korfu Stadt, erwarten mehrere Museen und die Neue und Alte Festung aus venezianischen Zeiten die zahlreichen Touristen. Daneben bietet die Stadt mit ihren griechischen Cafés, Restaurants und Bars manch erfrischendes Getränk, Pikantes vom Lamm oder die Korfu-typische Pastitsada.
Ein Bummel über den San Rocco-Platz, durch das malerische Tenedos-Viertel oder entlang des Hafens von Korfu wird den Urlaubern auf lange Zeit eine schöne Erinnerung an den Aufenthalt auf der grünen Insel Korfu bleiben.

Kreuzfahrten - gut und günstig!