Seeluft schnuppern in Hamburg

Schon die Koffer gepackt? Für einen Trip in die Hansestadt Hamburg. Der lohnt sich nämlich.  

In Hamburg gibt’s viele tolle Ecken. Von Schiffen und Seefahrt dominiert kann man in Hamburg maritimes Flair genießen. Eine Hafenrundfahrt gefällig? Ein Abstecher auf den Fischmarkt? Das Hamburger Rathaus besichtigen?  

Erstmal sollten Sie die Hotels der Stadt unter die Lupe nehmen. Schließlich brauchen Sie auch eine Bleibe für die Dauer Ihres Aufenthalts in der Hansestadt. Während Sie in Berlin Hotels zu günstigen Preisen sehr leicht bekommen, müssen Sie in Hamburg etwas mehr veranschlagen. Oder gönnen Sie sich gleich den Luxus im Hotel Hamburg Abtei abzusteigen. Die noble Herberge ist wirklich etwas Besonderes. Im feinen Stadtteil Harvesthude gelegen, verfügt das Hotel über elf Zimmer, die allesamt mit Antiquitäten ausgestattet sind. Viele günstige Flüge nach Hamburg werden mittlerweile angeboten, sodass hier im Gegensatz zur Unterkunft, gespart werden kann.

Ein Insidertipp für Ihren gelungenen Citytrip nach Hamburg ist die St. Michaelis Kirche - kurz Michel genannt - bei Nacht. Nicht weniger als 132 Meter hoch ist das barocke Wahrzeichen mit der größten Turmuhr Deutschlands. Täglich zwischen 20.30 Uhr und 0.30 Uhr kann man von der überdachten Aussichtsplattform aus einen einzigartigen Ausblick über den beleuchteten Hafen, die Speicher- und Innenstadt sowie den Fernsehturm genießen. Nette Begleiterscheinung für die nächtlichen Besucher des Michel: Mit dem Fahrstuhl oben angekommen wird man mit einem Getränk begrüßt.  

Außerdem gibt’s reichlich Kultur an Alster und Elbe. Konzerte, Ausstellungen, Musicals, Oper, Ballett – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ein skurriles Museum ist dabei die Museumswohnung von Stephan Paul Watrin. Seit über 30 Jahren sammelt er was ihm gerade unterkommt und irgendwie interessant erscheint und stellt es sozusagen in seiner Wohnung aus. Wer möchte kann per Mail oder Telefon eine Termin vereinbaren und für drei Euro die Museumswohnung besichtigen.  

Ein Städtetrip ist immer mit jeder Menge Sightseeing verbunden. Und wer den ganzen Tag Sightseeing betreibt, der ist am Abend so richtig hungrig. Auch hier gibt es eine gute Adresse, die sich Hamburgbesucher merken sollten. Die Hatari Bar am Eimsbütteler Chaussee. Biertische, Ledersessel, Holztische, stylische Barhocker, Hirschgeweihe und chinesische Ornamente – ein witziger Stilmix. Aus der Küche kommen typische Spezialitäten wie Pfälzer Saumagen und Flammkuchen. Hier isst man nicht nur ausgezeichnet sondern auch preiswert. Fast keines der Gerichte kostet mehr als 10 Euro.

Wie man sieht, gibt es für jeden die passende Freizeitgestaltung in Hamburg - für Jung und Alt, für Singles, Pärchen und Familien. Schon längst kein Geheimtipp mehr, der alle begeistert, ist das MiniaturWunderland Hamburg mit einer flächenmäßig großen und doch winzig kleinen Welt aus mehreren Modelleisenbahnen, einem Flughafen in Miniformat und vielen anderen bekannten Landschaften in Klein. Nicht nur, dass die Fläche ständig erweitert wird, man findet auch beim dritten und vierten Besuch immer wieder neue Szenarien, die einen zum Schmunzeln bringen. Mit der Villa Kunterbunt und Pippi Langstrumpf über ein auschweifendes DJ Bobo Konzert bis zum Mount Rushmore und Las Vegas werden Situationen und Landschaften gestaltet, die alle Altersgruppen ansprechen und einen Besuch im Miniatur Wunderland Hamburg zum absoluten Muss machen.

Mehr soll vorerst nicht verraten werden. Entdecken Sie die Stadt am Besten selbst!