Sehenswürdigkeiten in Las Vegas

Im Grunde genommen ist die gesamte Stadt Las Vegas eine einzige und einzigartige Sehenswürdigkeit. Kamen 1950 noch viele Besucher wegen der in der nahen Wüste Nevadas stattfindenden Atomtests in die Stadt, so kommen die Besucher heute wegen der atemberaubenden Hotel, der zahllosen Casinos und der fantastischen Shows nach Las Vegas.

Zu den berühmtesten Hotels der Stadt zählen das Luxushotel Bellagio, dessen Anlage der Landschaft des italienischen Comer Sees nachempfunden ist, das im römischen Stil gebaute Hotel Caesars Palace das Flamingo Hotel, das sich direkt auf dem Las Vegas Strip befindet, das Circus Circus Hotel mit eigenem Vergnügungspark oder das zweitgrößte Hotel der Welt, das MGM Grand. Weitere berühmte Bauwerke in Las Vegas sind das Golden Nugget Hotel, der Imperial Palace, das Hotel Luxor, das Mandala Bay Las Vegas, das Mirage, das Stratosphere Hotel mit dem Stratosphere Tower und unzählige andere Casinos und Hotels in Las Vegas.

Jährlich kommen neue atemberaubende Prachtbauten dazu, alte Hotelanlagen werden gesprengt, um Platz für noch größere und spektakulärere Bauwerke zu machen. Las Vegas unterliegt ständigen Veränderungen. Doch nicht nur die Stadt selber hat ihren Besuchern viel zu bieten, auch in der Umgebung befinden sich einige Sehenswerte Ausflugsziele. Wirklich einen Besuch wert ist der gigantische Hoover Staudamm, der die Wassermassen des Colorado River auf dem Weg zum Lake Mead staut und der sich südlich von Las Vegas befindet. Weitere Ausflugsziele sind der Red Rock Canyon, das Death Valley, der Grand Canyon und im Norden von Las Vegas die Geisterstadt Rhyolite, die heute als Goldgräber Freilichtmuseum dient.