Tipps für einen glitzernden Urlaub in Las Vegas

Besucher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können ihren Urlaub ohne Visum bis zu einer Dauer von drei Monaten in den Vereinigten Staaten von Amerika verbringen. Sie benötigen dazu lediglich einen gültigen Reisepass, der jedoch mindestens sechs Monate über den Tag der Rückreise hinaus gültig sein muss. Wie überall in Amerika gilt auch in Las Vegas striktes Alkoholverbot für Jugendliche unter 21 Jahren.

In Las Vegas gilt in Restaurants, Cafes und Bars ein Trinkgeld, in Amerika Tip genannt, von 15 bis 20 Prozent als üblich, oft verdienen die Angestellten ohne das Trinkgeld nur rund vier bis fünf Dollar. In Taxis gibt man 10 bis 15 Prozent des gesamten Fahrpreises als Trinkgeld und in den Hotels in Las Vegas einen Dollar pro Gepäckstück. Grundsätzlich bieten die meisten Restaurants in Las Vegas die Mahlzeiten als so gennantes „All You Can Eat“ Buffet an, das bedeutet, man kann sich beliebig oft zu einem festen Preis nachnehmen. Nirgendwo in den Vereinigten Staaten ist das Essen so günstig wie in Las Vegas. Die großen Hotels bieten allerdings inzwischen auch luxuriöse und hochklassige Restaurants an.

Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Las Vegas liegt zwischen Frühjahr und Herbst. Im Frühjahr blüht die Wüste, was Ausflüge in die Umgebung besonders reizvoll macht. Trotzdem sollte man die entsprechende Schutzkleidung wie Hut und Sonnenbrille bei Ausflügen in die Wüste immer mit sich führen. Trotz der hohen Temperaturen in Las Vegas kann es in den Casinos und Shows durch die Klimaanlagen recht kühl werden, vergessen Sie auch hier nicht, eventuell einen Pullover oder eine Jacke mitzunehmen. Bezahlen können Sie in Las Vegas mit den gängigen Kreditkarten, Reiseschecks oder Bargeld, Geld kann in den großen Hotels gewechselt werden.