Tipps für den Urlaub auf Mallorca

Die Balearen- Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera - gehören zu den beliebtesten Urlaubsinseln der Deutschen. Obwohl Mallorca aufgrund des Ballermantourismus in den letzten Jahren auch negative Schlagzeilen gemacht hat, ist das Eiland für viele Einheimische und Besucher die schönste aller Balearen-Inseln. Abseits der großen Hotelburgen und typischen Touristenorten ist es besonders schön, es sich in einem typischen Ferienhaus gemütlich zu machen und seinen Tag ganz individuell zu gestalten. Das mallorquinische Klima ist mediterran und wir Ihnen hierbei sicherlich keinen Strick durch die Rechnung machen. Aber dennoch es gibt auf Mallorca jahreszeitliche Temperaturschwankungen. Im Sommer ist es warm und trocken, im Winter mild. Der Traumurlaub von Sonne, Strand und blauem Meer wird deshalb für Sonnenhungrige auf Mallorca zwischen Mai und Oktober wahr. Reizvoll ist Mallorca ebenso für Entdecker und Genießer, die sich auf historische Spuren begeben und das Leben in all seinen Facetten auskosten wollen. Gelegenheit dazu bieten Bars, Restaurants und Nobelnachtclubs.

In Palma, der Hauptstadt der Baleareninsel Mallorca, schlendern Insulaner und Besucher gern durch das Kneipenviertel La Llotja. Das Gebiet um die alte Börse lockt zum gemütlichen Zusammensein, man trifft sich in einer der zahlreichen Tapas-Lokale oder Cocktail-Bars. Kulinarische Köstlichkeiten geben genug Kraft für das anstrengende Nachtleben auf Mallorca. Gaumenliebhaber genießen Mallorca geschmackvoll. Je nach Gusto kehren sie beim Winzer und Wursthersteller ein, machen Station in Ölmühlen und Käsereien. Wer allerdings Fisch oder Meeresfrüchte im Restaurant bestellt ohne vorher nach dem Preis zu fragen, muss möglicherweise tief ins Portemonnaie greifen. Günstiger wird es, wenn man man eine Ferienwohnung Andalusien bezieht.

Vorsicht ist auch angesagt, wenn in den touristischen Zentren Mallorcas „Nelken“-Frauen auf einen zugehen und sich dann als raffinierte Handtaschen-Diebe entpuppen. Wer Kitsch liebt und ein Schnäppchenjäger sein will, sollte samstags in Palma an der Avinguda Gabriel Alomar i Villalonga und im hinteren Teil des Carrer Meten den Trödelmarkt besuchen.

Für die Besucher,denen weder relaxen am Strand noch Ausflüge auf der Sonneninsel reichen, empfehlen wir, eine Bildungsreise aus ihrme Mallorca-Urlaub zu machen: Warum nicht Spanisch lernen auf Mallorca?

Noch ein Tipp für Eilige: Um von der Hauptstadt Mallorcas einen Überblick zu gewinnen ist eine Rundfahrt mit dem roten Doppeldecker-Bus (Linie 50) empfehlenswert. Infos und Wissenswertes gibt es per Kopfhörer in mehreren Sprachen. Die Reise nach Mallorca dauert von Deutschland mit dem Flugzeug etwa zwei Stunden. Anreise zum Ferienhaus Mallorca ist auch per Auto, Bahn und Schiff möglich.