Tipps für einen entspannten Urlaub in Schweden

Um nach Schweden einreisen zu können ist für Bürger der EU Mitgliedsstaaten der nationale Personalausweis ausreichend. Obwohl das Land bereits seit 1995 Mitglied der Europäischen Union ist, wird in Schweden immer noch mit Schwedischen Kronen bezahlt. Viele Hotels und Restaurants akzeptieren zwar auch Euro, der Wechselkurs lässt dabei allerdings oft sehr zu wünschen übrig. Bankautomaten gibt es in Schweden in Hülle und Fülle, die gängigen Kreditkarten werden überall angenommen.

Viele Hotels in Schweden sind im Sommer und am Wochenende deutlich günstiger, dies gilt vor allem für die Hotels der gehobenen Preisklasse, aber auch für das Anmieten eines Schweden Ferienhaus. Ein Ferienhaus Schweden bietet jeglichen Komfort, genau wie Hotels oder andere Unterkunftsarten in Schweden. Trinkgelder sind in Schweden nicht so verbreitet wie in Deutschland. In vielen Cafes ist Selbstbedienung, trotzdem freut man sich über ein kleines Trinkgeld als Belohnung für gute Arbeit. Seit 2005 ist der Eintritt in viele Museen in Schweden übrigens frei. In fast ganz Schweden gibt es sehr gut ausgebaute Bahnverbindungen, in den großen Städten ist auch das öffentliche Verkehrsnetz sehr gut ausgebaut. Für den Schweden Urlaub ist ein Auto also nicht unbedingt notwendig. Wer mit dem eigenen Auto anreist oder sich vor Ort einen Mietwagen nehmen möchte, sollte nicht vergessen: In Schweden muss den ganzen Tag über mit Licht gefahren werden. Verstöße im Straßenverkehr werden zumeist mit deutlich höheren Strafen als in Deutschland geahndet. Zudem sollte man wissen, dass Parkplätze in den schwedischen Städten oft rar und deswegen recht teuer sind.

Die ideale Zeit, um eine Reise in das Land der Elche und Rentiere zu unternehmen sind die Sommermonate. Dann ist es angenehm warm und die Niederschläge halten sich in Grenzen. Im Juni ist es fast rund um die Uhr hell. Für den Trip nach Schweden können Sie die passende Auslandskrankenversicherung online Buchen.