Service
Urlaubsfragen
Empfehlungen

Das romantische Maintal entdecken

Unweit von Kulmbach treffen der Rote und Weiße Main aufeinander und lassen somit auch die beiden Radwege des Mainoberlaufes miteinander verschmelzen. Nahe Bischofsgrün im Fichtelgebirge startet der "weiße", in Creußen der "rote" Abschnitt des Main Radweg. Durch das idyllische Franken radeln so passionierte Sportler gen Westen und treffen dabei auf Städte wie Bamberg, Würzburg oder Schweinfurt. Die Erhebungen des Spessarts ziehen an Radler dabei ebenso vorüber wie die unzähligen Weinberge, die Wertheim und dessen Umgebung säumen. Nicht nur Freunde der fränkischen Fastnacht sollten in Veitshöchheim Halt machen und jenseits der bayerisch-hessischen Grenze wartet mit Frankfurt eine der größten Metropolen Deutschlands auf Besucher.

Malerische fränkische Fachwerkromantik macht den Aufenthalt in Bamberg zu einem verklärten Augenblick der Reise auf dem Main Radweg. Inmitten der Regnitz erhebt sich das Alte Rathaus, welches als eines der schönsten Bauwerke der Region gilt und damit zum touristischen Plichtprogramm gehört. Weiter unten am Fluss liegt mit Klein-Venedig eine idyllische Szenerie und hoch über der Stadt ragen die vier Spitzen des Bamberger Doms gen Himmel. Nachdem man dem berühmten Bamberger Reiter seine Aufwartung gemacht hat und sich mit einem "Schlenkerla", einem ortstypischen Rauchbier gestärkt hat, locken wieder die gemächlichen Biegungen des behäbig dahinfließenden Mains.

Mögen Radlern auf dem Main Radweg die stillen Landschaften der Haßberge oder des Odenwalds märchenhaft erscheinen, trifft man mit dem hessischen Hanau auf eine Stadt, die dieses Attribut mehr als verdient hat. Die Gebrüder Grimm wurden in der vormaligen Residenzstadt geboren und machten sich von hier auf, ihre Sammlung über Geschichten und Legenden Mitteldeutschlands zu begründen. Im Amphitheater des Schloss Philippsruhe werden jährlich zu Ehren der Sprachwissenschaftler und Märchensammler die "Brüder Grimm Märchenfestspiele" abgehalten. Folgt man dem Flusslauf anschließend weiter gen Rheinmündung, die den offiziellen Endpunkt des Radweges markiert, locken in Frankfurt die Paulskirche, der Römer und eine attraktive Museumslandschaft zum Staunen und Verweilen.