Service
Urlaubsfragen
Empfehlungen

Dünen, Watt und Leuchttürme - Urlaub auf Sylt

Ganz im Norden Deutschlands liegt mit Sylt die größte der Nordfriesischen Inseln. Feinsandige Strände, idyllische Dörfer und das romantische Rote Kliff laden zu Entdeckungstouren ein. Vom Leuchtturm der Gemeinde List aus blickt man bis nach Dänemark. Über den gut 11 Kilometer langen Hindenburgdamm erreichen Besucher vom Festland aus die Insel. Die stürmische Nordsee ist aufgrund der langgezogenen Inselform niemals weit weg und so lohnt ein Besuch im Erlebniszentrum "Naturgewalten Sylt". Kleine und große Gäste werden in die imposanten Abläufe der Gezeiten eingeführt und erhalten spannende Informationen über die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt der Nordseeinsel.

Weltweit einmalig - das Naturschutzgebiet Wattenmeer

Um von der Ferienwohnung oder vom Hotel auf Sylt Exkursionen in einen der produktivsten Naturräume der Erde zu unternehmen, sollte man an geführten Wattwanderungen teilnehmen. Auf den ersten Blick erscheint es Besuchern oftmals als schlammige Wüste, deren Lebensgeister erst mit einsetzender Flut wieder aufkeimen. Diese Annahme ist indes weit gefehlt. Unter den Schlicken des Watts finden unzählige Tiere einen stets reich gedeckten Tisch und mit den reißenden Prielen gelangt manch eines von ihnen energiesparend ins offene Meer. Fallen die Sonnenstrahlen im richtigen Winkel auf das Watt, dürfen Wanderer ein Naturphänomen genießen. Luftspiegelungen täuschen vor, vor der Küste kreuzende Schiffe würden mitten durch das zeitweilig wasserlose Areal fahren.

Sylter Sehenswürdigkeiten

Als sogenanntes "Grünes Herz der Insel" lädt Keitum geschichtsinteressierte Besucher zum Staunen und Verweilen ein. Das Megalithgrab "Harhoog", welches einen Beweis für die vorzeitliche Besiedelung Sylts liefert, ist über 5.000 Jahre alt und wurde in der Steinzeit vermutlich für einen Stammeshäuptling angelegt. Naturliebhaber dürfen sich von Kampen aus zu einem abendlichen Spaziergang der besonderen Art aufmachen. Ein sandiger Weg führt auf den höchsten Punkt der Insel: Die Uwe Düne. Jene wirkt mit ihrer Höhe von 52,5 Metern zwar nicht gerade alpin, bietet aber ein scheinbar grenzenloses Panorama auf Land und Meer. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt das markante Rote Kliff. Steht die Sonne tief, reflektieren ihre Strahlen stimmungsvoll das rot schimmernde Gestein der Steilküste.