Service
Urlaubsfragen
Empfehlungen

Preiswerte Flüge – Darauf ist zu achten!

Billigfluglinien boomen und auch die Zahl der Flugsuchmaschinen im Netz ist in den letzten Jahren rasant nach oben gegangen. Wirklich preiswerte Flüge sind schon zu einem absoluten Tiefstpreis zu haben und mit Buchungen über gutscheinpony.de spart man sogar zusätzlich. Doch nicht immer entpuppt sich die auf Flugsuchmaschinen angezeigte Verbindung als günstigste oder beste Variante. Denn oft vermiesen versteckte Kosten, die sich während oder schlimmstenfalls erst nach der Buchung offenbaren, die Reiselaune. Wie man diesen Zusatzkosten auf die Schliche kommt und sie gegebenenfalls umgehen kann, das soll im Folgenden geklärt werden.

Versteckte Kosten beachten und Zusatzangebote ausschlagen

Generell gilt beim Buchen übers Internet: Je eher, desto billiger. Frühbucher können eine Menge Geld sparen. Wer dann noch beim Termin des Hin- oder Rückfluges flexibel ist, der kann ebenfalls etwas am Flugpreis schrauben. Fast jede Flugsuchmaschine bietet die Möglichkeit sämtliche Flüge, die drei Tage vor oder nach dem angegebenen Termin gehen mit in die Preissuche einzubeziehen. Der gewählt Flug sollte möglichst direkt auf der Homepage der Fluggesellschaft gebucht werden, damit Vermittlungsgebühren entfallen. Bei der Buchung kann man dann getrost sämtliche Zusatzangebote, wie Versicherungen, getrost ausschlagen, da diese im Regelfall nicht in Anspruch genommen werden.
Zusatzkosten verstecken sich oft im Kleingedruckten in Form von Steuern oder Gebühren, die auf dem groß ausgezeichneten Preis noch nicht aufgeschlagen wurden. Wer sich unsicher, ob des niedrigen Preises ist, der kann sich entweder bis zur Buchung durchklicken (Bitte keine Kundendaten eingeben, wenn noch nicht gebucht werden soll!) oder generell etwa 50% mehr an Ausgaben kalkulieren. Wenn kleinere Flughäfen vom Anbieter angesteuert werden, dann vorher immer Zeitaufwand und Transferkosten überprüfen, damit am Ziel keine bösen Überraschungen lauern.

Erstattung von Steuern und Flughafennutzungsgebühren bei Nichtantritt

Frühbucher fliegen billiger. Sollte der Flug aber nicht angetreten werden können, dann entpuppen sich Storno- oder Umbuchungsgebühren unter Umständen ebenfalls als Kostenfalle. Deswegen vorher immer prüfen, was man im Fall der Fälle zahlen müsste und gegebenenfalls den Flug lieber verfallen lassen und neubuchen. Denn wer einen Flug nicht antritt, hat grundsätzlich das Recht auf die Rückerstattung der im Flugpreis enthaltenen Steuern und Flughafennutzungsgebühren.