Service
Urlaubsfragen
Empfehlungen

Urlaub in Narbonne in Südfrankreich

Die Region Narbonne befindet sich in Languedoc-Roussilon in Südfrankreich, einer durchaus abwechslungsreichen und attraktiven Urlaubsregion. In Narbonne gibt es verschiede Möglichkeiten seine Freizeit und seinen Urlaub zu gestalten, ob nun mit Sport, Ausflügen oder Besichtigung kultureller Sehenswürdigkeiten.

Sehenswürdigkeiten in Narbonne

Die Kathedrale Basilique St-Paul-Serge ist die größte Kirche der Stadt Narbonne, die auf einer ehemaligen Nekropole errichtet wurde. Eine Legende erzählt, dass im Inneren der Kirche ein Frosch versteinert wurde, da dieser mit seinem Quaken die Messe störte. Heute kann man einen steinernen Frosch neben dem Taufbecken sehen. Eine weitere Kirche in Narbonne ist die Cathédrale St-Just, die mit einem Palast und einem Hotel einen sehr pompösen und auffälligen Komplex bildet. Die Kirche stammt aus dem Jahr 1272 und beeindruckt unter anderem durch einen Kreuzgang mit Wasserspeiern aus dem 14. Jahrhundert. Wer sich für Geschichte interessiert, der kann in Narbonne das Museum Musée Lapidaire besuchen und hier über 1000Fundstücke aus römischer Zeit besichtigen.

Nich weniger prunkvolle ist der Palast Palais des Archevêques, der mit verschiedenen Elementen aus der Zeit zwischen dem 12. und 17. Jahrhundert versehen ist. Hier befindet sich auch das archäologische Museum mit einer Sammlung von prähistorischen Funden.

Sport

Narbonne und Umgebung haben nicht nur in Sachen Kultur sondern auch in Sachen Sport und Freizeitgestaltung viel zu bieten. Besonders Abenteuersportarten werden hier zur Genüge angeboten. Die Gegend um Narbonne bietet viele Möglichkeiten zum Rafting und Canyoningen. Es werden verschiedene Rafting Touren mit professionellen Guides veranstaltet. Eine Rafting Tour ist ein absolutes Erlebnis für Ihren Urlaub in Narbonne.
Wer es lieber weniger abenteuerlich mag, der kann in der Umgebung von Narbonne Wandern oder Rad fahren. Sie finden eine Reihe von Wanderwegen und Pfaden, die Sie durch die schöne Landschaft führen.

Gastronomie

In Narbonne trifft man auf eine sehr mediterrane und leichte Küche, die vor Allem zwei Elemente beinhaltet: Olivenöl und Knoblauch. Die Speisen werden gerne mit frischen Kräutern abgeschmeckt und erhalten so einen sehr besonderen Geschmack. Die Küche in Narbonne und Südfrankreich ist eher einfach aber sehr bekömmlich und zu den Spezialitäten zählen unter anderem Auberginenmousse, Brotaufstrich aus Kapern und Oliven, Tomaten mit Kräutern sowie gerilltes Fleisch mit Kräutern und nicht zu vergessen die köstlichen Rotweine.

Narbonne ist eine schöne Region für einen abwechslungsreichen Urlaub in Südfrankreich, in der man neben kulturellen Sehenswürdigkeiten auch schöne Naturlandschaften und kulinarische Hochgenüsse erleben kann.